das Logo von Geldhauser Reisen

Paris und die Impressionisten

ab € 1,699.00
Es gab einmal eine Epoche, in der Mitte des 19. Jahrhunderts, da änderte sich plötzlich alles in Paris. Im Auftrag des Kaisers Napoleon III wird die mittelalterliche Stadt Paris in eine moderne Hauptstadt mit großzügigen Straßenzügen, öffentlichen Parks und Kanalisationen umgestaltet. Drei Viertel der Bauten in der damaligen Pariser Innenstadt wurden abgerissen, neu gebaut oder zumindest stark verändert. Das neue Paris bot viele neue Motive. Zur gleichen Zeit erschienen Maler, die im Freien arbeiteten, und im schnellen Mal-Stil Eindrücke vom tatsächlichen Leben festhalten, mit dem Pinsel fotographieren wollten. Die Hauptstadt der Impressionisten existiert immer noch, mit Bilder die es damals schon gab.Manche sind in Museen auf Leinen festgehalten. Manche sind noch zu entdecken. 
1
 Anreise Paris
06:46 Uhr mit dem TGV 1. Klasse ab München Hbf. 12:31 Uhr Ankunft in Paris. Stadtrundfahrt zu den ersten Sehenswürdigkeiten der Stadt: Place de la Concorde, Champs Elysées, Arc de Triomphe, Tour Eiffel (Spaziergang vom Trocadéro bis zum Eiffelturm), Les Invalides mit dem Grabmal Napoleons, Tour Montparnasse (Auffahrt auf den Turm, herrlicher Rundblick aus einer Höhe von 206 m), Pont Alexandre III uvam. Zimmerbezug und kurzer Aufenthalt im Hotel. Fahrt mit der U-Bahn zur Brasserie „La Rotonde-Montparnasse“, das Restaurant des Präsidenten Frankreichs, Emmanuel Macron und der First Lady Brigitte. Abendessen inkl. Tischgetränke.
2
Paris und das Werk der Impressionisten
Das ganztägige Programm mit der U-Bahn und zu Fuß beginnt mit einer geführten Besichtigung des Musée d’Orsay mit der weltweit größten Sammlung impressionistischer Werke. Ua. von Manet, Degas, Monet, Cézanne, Renoir, Van Gogh, Sisley...). Mittagspause im lateinischen Viertel. Nach den farbigen Eindrücken der Meister des 19. Jh. folgt ein seit dem Mittelalter existierendes Feuerwerk der Farben in Gold und Blau in der Heiligen Kapelle. Danach gemütlicher Spaziergang bis zum Innenhof des Louvre. Abendessen in der Brasserie „La Rotonde-Montparnasse“ inkl. Tischgetränke
3
 Van Gogh und Monet intim...
Fahrt bis Auverssur Oise. Vincent van Gogh wohnte nur 70 Tage im Gasthaus L’Auberge Ravoux, bevor er sich am 27. Juli 1890 selbst erschoss; er wurde auf dem Friedhof von Auvers bestattet. In der kurzen Zeit seines Aufenthaltes in Auvers entstanden 70 Gemälde. Spaziergang durch diesen kleinen Ort bis zum Friedhof, wo sich sein Grab und das Grab seines Bruders Theo befinden. Durch das malerische Seinetal in Richtung Gasny. Mittagessen in der „Auberge du Prieuré Normand“ inkl. Tischgetränke. Weiter nach Giverny. Hier lebte Claude Monet über 40 Jahre lang. Besichtigung des Wohnhauses mit den berühmten Gärten. Zurück nach Paris. Abend zur freien Verfügung
4
 Paris zur Zeit der Impressionisten
Nach einem Spaziergang auf der mondänen Place Vendôme verbringen Sie einen ganzen Tag in einer Welt der Eleganz. Sie beginnen mit einem überwältigenden Gebäude der Haussmann-Ära, des „Palais Garnier“, bekannt als die Pariser Oper, eine wirkliche Hochburg des Tanzes und der Oper. Im Cafe de la Paix mit dem wirklich ausgefallenen Ambiente genießen Sie ein leichtes Mittagessen inkl. Tischgetränke. Und wie könnte man dieses Viertel verlassen, ohne das Flanieren auf den Grands Boulevards und in den Galeries Lafayette (geführte Besichtigung). Abendessen in der Brasserie „La Rotonde-Montparnasse“ inkl. Tischgetränke. Romantische Bootsfahrt auf der Seine und Lichterfahrt „Paris bei Nacht“.
5
 Die Welt der Impressionisten in Paris
Ort des Vergnügens und der Inspiration war das berüchtigte Pariser Viertel Montmartre. Hier erlebte so manch ein Impressionist rauschhafte Nächte, die besonders eindrucksvoll auf den Werken u.a. von Pisarro, dem "Vater der Impressionisten" festgehalten wurden. Während eines Spaziergangs durch dieses „Dorf in der Stadt“ erfahren Sie Vieles über das Leben der „Maler des Lichts“. Sie erreichen einen der drei bekannten Friedhöfe und grüßen dort u.a. Dalida, Heinrich Heine, Stendhal, Hector Berlioz, Michel Berger und France Gall uvam..). Mittagessen im Restaurant „La Mascotte“ inkl. Tischgetränke. Um 15:55 Uhr Fahrt mit dem TGV 1. Klasse ab Gare de l‘Est. 21:31 Uhr, Ankunft in München Hbf
Mindestteilnehmerzahl/Gruppengröße
Soweit nicht anders angegeben, gilt für unsere Reisen eine Mindestteilnehmerzahl von 12 Personen. Des Weiteren gelten die Reisebedingungen des Geldhauser Sommerkataloges 2023.

Allgemeine Pass- und Visumerfordernisse:
Soweit in der jeweiligen Reisebeschreibung nicht anders angegeben ist für deutsche Staatsbürger der Ausweis bzw. Reisepass ausreichend.

Mobilität:
Die angebotenen Reisen sind in der Regel für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Highlights

  • Hin- und Rückfahrt mit dem TGV 1. Klasse
  • ****Hotel im Herzen von Paris - Eintritte inklusive
  • 3 Mittagessen und 3 Abendessen inkl. Tischgetränke

 

Leistungen

  • Taxi-Service
  • Fahrt mit dem TGV 1. Klasse München - Paris / Paris - München
  • 4 x Übernachtung mit Frühstücksbuffet im ****Hotel Mercure Austerlitz Bibliothèque
  • 3 x Abendessen in Paris inkl. Tischgetränke
  • 1 x Mittagessen in Gasny inkl. Tischgetränke
  • 2 x Mittagessen in Paris inkl. Tischgetränke
  • Bootsfahrt auf der Seine
  • Alle Führungen und Besichtigungen lt. Programm inkl. Eintritte
  • Moderner ****Reisebus vor Ort in Paris
  • Reiseleitung
  • 5 Treuepunkte
  • Termine und Preise

    Geldhauser Reisen Logo
    Geldhauser Linien- und
    Reiseverkehr GmbH

    0 81 04 / 89 45-4